ruhe.störung. (Literatur&Noise)

Flyer in hoher Auflösung hier

ruhe.störung.

literatur & noise
Sa 25. November
(20h, Tür 19h, Line-Up/Programm: siehe ganz unten!

18.30
genuine noise dance jam
mit Bela (2), Nils (2), Freya (1) & little friends, technical support hohlzke

ab 19.00
hajünara
Hajück Pfister-Koefler & Nara Pfister (ephemeral docupainting)

20.00
Dominik Holzer (literarische texte)
Judith Keller (kurz- & kürzest geschichten)
Moritz Müllenbach &
Nora Gnädinger (hush clip noise)

21.30
Aurel Sieber (texte des monats)
Tozim Madzima (spontaneous poetry)
Mei Zhiyong (harsh noise)
Overload Collapse (harsh destruction)

22.30
Amina Abdulkadir (spoken word liebeslyrik)
Mess Noir (drone feedback)

23.30
Ape Rites (g-punk live)
dj Jordi Fresco (freeform world bass)

hohlzke
Hohlstr. 612, 8048. Zureich
(Eingang via Rampe/Durchgang Denner)

ruhe.störung. literatur & noise
Die Nacht der jungen Literatur und Musik zeigt gemeinsam mit hohlzke eine Auswahl von erfrischend eigenwilligen Poeten, brillanten Debütantinnen und raffinierten Tonkünstlern. Nie absehbar, aber immer mit viel Verve und herrlich direkt. Der Wechsel zwischen kurzen literarischen Performances und Noise-Sets feiert die Auseinandersetzung und die Lust am Experiment.

hajünara (ephemeral docupainting)
​Die Zusammenarbeit von Nara Pfister und Mirzlekid begann um 2004. Das Künstlerpaar arbeitet im Bereich Comic, Performances und Video und war seither regelmässig an internationalen Ausstellungen vertreten. Die beiden Künstler agieren in ihren Performances zu zweit und im Kontext vorgefundener Situationen. So entstehen Arbeiten in Ausstellungsräumen, ebenso wie in urbaner oder in landschaftlicher Umgebung wobei alltägliche und vorgefundene Materialien zum Einsatz kommen. Viele Arbeiten des Duos zeichnen sich durch die gleichzeitige Präsenz der zwei AkteurInnen an einem bestimmten Aufführungsort aus, wobei deren Interaktion untereinander und mit bestimmten Objekten ins Zentrum der Aufmerksamkeit rückt. narapfister.ch, mirzlekid.ch

Dominik Holzer (literarische texte)
Dominik Holzer, 1992 in Ostermundigen, lebt im gentrifizierten Südwesten Zürichs. Nach einem seriösen Unistudium versucht er jetzt, der Literatur aktiver eins auszuwischen. Bevorzugte Kampfringe: Theaterbühne, bürgerliche Epik, Sozioexistenzialismus und Liebesschmerz. Momentan trainiert er am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel. dominikholzer.ch

Judith Keller (kurz- & kürzest geschichten)
Judith Keller, geboren 1985 in Lachen (SZ), lebt in Zürich. Ihre Prosa gibt all jenen eine Stimme, die sonst in den Wörtlichkeiten hängen bleiben. Manchen genügt ein Kurzauftritt, andere brauchen etwas länger. Immer aber müssen sie durch jene feingeschliffene Sprache hindurch, die ihnen die Autorin für einen Moment zur Verfügung stellt und sie und uns die Lage erkennen lässt. judithkeller.ch

Aurel Sieber (texte des monats)
Aurel Sieber, geboren 1986, kam aus umliegenden Wäldern in die Asphaltstadt, wo er sich den Germanisten anschloss, um sich in der Sprache einzurichten. aurelsieber.ch

Tozim Madzima (spontaneous poetry)
Der in Zimbabwe geborene Musiker und Spoken-Word-Künstler Tozim „The Zimbabwebird“ Madzima lebt seit 20 Jahren in der Schweiz. Nebst seiner Arbeit als Innenarchitekt in Zürich schreibt er Texte auf Englisch, Deutsch und in seiner Muttersprache Schona. Dabei geht er spielerisch mit kritischen Pointen aus seinem schweizerischen Alltag um. Seine Auftritte sind mit traditionellen Melodien, Rhythmen und Geräuschkulissen aus seiner Heimat untermalt und hat ein scharfes Auge für Situationskomik um ihn herum. The Zimbabwebird nimmt oft Ereignisse direkt aus dem Publikum und baut sie in seine Darbietungen ein. tozimmadzima.ch

Amina Abdulkadir (spoken word liebeslyrik)
Amina Abdulkadir, 1985 geboren in Mogadiscio/Somalia, lebt in Zürich. Sie schreibt und performt als Autorin und Bühnenkünstlerin Liebeslyrik und dröselt in ihrem wandelnden Programm „mittendrin und ausgeschlossen“ Themen auf, die über eine Zweierbeziehung hinausgehen. Ihr literarisches Debüt trägt den Titel „Alles, nichts und beides“. aminaabdulkqadir.ch

Moritz Müllenbach &
Nora Gnädinger (hush clip noise)
Recordings of recordings of recordings of things… overlap live synth and e-cello textures. soundcloud.com/moritz-muellenbach

Mei Zhiyong (harsh noise)
Mei Zhiyong, Chinese noise artist born in Shandong, 1984. He who majors in harsh noise and experimental footage, is one of the most active harsh noise artist in China nowadays. Mei Zhiyong has been touring China, Europe and Japan for several times. meizhiyong.com

Overload Collapse (harsh destruction)
Overload Collapse is Nicolas J. Fasnacht & Nikola H. Mounoud’s unexplainable (a)live duo project. Unprofessional laptop users and destroyers, their sounds are from the widest range of influences possible. Do not expect anything from them or if you want to it won’t make a difference. www.meovco.com or use a search engine !

Mess Noir (drone feedback)
electronic ambient drone noise tech. soundcloud.com/mess-noir

Ape Rites (g-punk live)
Aint no artists, aint no musicians. We are Ape Rites and still play music. aperites.bandcamp.com, facebook.com/ApeRites

dj Jordi Fresco (freeform world bass)
Von der Insel mit der rot-weissen Flagge segelt Jordi Fresco in die Welt. Trunken von der Bassmusik zieht er von Hafen zu Hafen. Und immer wieder verliert er sich in den Strassen der Suburbs von Tokyo, Kapstadt bis Buenos Aires. soundcloud.com/jordi-riegg